News

Angedacht - Flüstertüte

24. Februar 2017 11:47 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, BW, NRW, Jugend, MRV

Foto: Timo Klostermeier - pixelio.de

Über das Verstehen durch zuhören

In einem Videoclip* werden einige Männer gezeigt, von denen jeder irgendeine Botschaft in eine Flüstertüte hineinspricht. Dabei scheint jeder von ihnen peinlichst genau nur auf seine Botschaft zu achten. Irgendwann bemerkt einer der ‚Schreihälse’, dass das mit der Flüstertüte nicht so richtig zu funktionieren scheint.

Eine Flüstertüte  trägt ihren Namen doch, weil dieses Gerät die Ausbreitung von Schall so lenkt, dass damit die Verständlichkeit von gesprochener Sprache auch in weiterer Entfernung gewährleistet ist.

Er betrachtet sein Sprachrohr von allen Seiten, offensichtlich auf der Suche nach dem Grund für das nicht verstanden werden.

Er besieht sich das Rohr von außen, von oben und unten. Als sein neugierig forschender Blick durch das Rohr hindurchblickt, kommt er der Lösung auf die Spur.

In dem Moment, in dem er und alle anderen Sprachgiganten das Sprachrohr behutsam ans Ohr halten, verändert sich das Sprachgewühl in einen melodischen Ton. Die Quintessenz des Videoclips: „Verstehen beginnt mit Zuhören!“

Eine Erkenntnis, die uns allen nicht neu ist, die wir aber tagtäglich auf sträflichste missachten.

Wir reden so oft aneinander vorbei, hören nur auf die Worte, selten auf die hinter ihnen liegenden Gefühle, Bedürfnisse und Botschaften.

In meinem Leben stelle ich immer wieder fest, dass es mir mit Gott ähnlich geht. Ich nehme mir mal mehr, mal weniger Zeit um mit Gott zu reden. Bitte ihn mir das ein oder andere zu zeigen oder zu erklären. Nicht weil ich mehr als andere erfahren möchte. Nicht, weil ich neugierig bin. Nein, einzig und allein, um es, bzw. ihn zu verstehen. Um aus der Antwort heraus dann das Richtige, das, was in Gottes Sinn ist, zu tun.

Wenn ich genau hinsehe, dann erinnert mich das an die Herren mit ihren Flüstertüten. Viel zu selten nehme ich mir die Zeit zuzuhören. Viel zu selten gebe ich Gott die Möglichkeit den rechten Zeitpunkt für seine Antworten zu wählen.

In diesem Sinne wünsche ich uns eine Woche (und auch mehr) in der uns das Verstehen durch unser Zuhören neu und besser gelingt.

Eine gesegnete Zeit!

Manuel

* Videoclip

teilen |

zurück zu News