News

Angedacht - Unentschieden?

30. September 2016 10:15 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, BW, NRW, Jugend, MRV

Foto: S. Hofschlaeger - pixelio.de

Bei der Frage, welches der beiden genannten Gerichte ich gerne am Abend essen würde, kommt es häufig vor, dass ich mich nicht so recht entscheiden kann. Gehören sie beide doch zu den Favoriten auf der Liste meiner Lieblingsspeisen. Ein eindeutiges Unentschieden.

In vielen Sportarten muss das Endergebnis nicht zwingend mit einem Sieg enden. Für Spieler und Mannschaften ist ein Unentschieden durchaus akzeptabel, manchmal sogar ein gefühlter Sieg.

Wenn es darum geht, wessen Herrschaft ich mich unterstelle, dann kann es nur EINE eindeutig Entscheidung geben. Ein Unentschieden ist ein ganzer Unsinn!

Bei dieser Entscheidung  geht es nicht um meinen Favoriten in der Liste von Speisen, Idolen, Autofirmen oder Kleidungsmarken. Hier sind auch keine Bewertungen von Wettbewerben gefragt.

Es geht schlichtweg darum, wem ich mein Leben anvertraue. Wer prägt mein Leben? Der Titel eines Buches über das Leben Jesu von Ellen G. White bringt es auf den Punkt. „Der EINE“

Der E1NE, weil es keinen Zweiten gibt

Der E1NE, weil er alles für uns getan hat

Der E1NE, weil er unser ganzen Vertrauen verdient

Der E1NE, weil er am Ende seines Lebens den Machtkampf nicht mit einem Unentschieden, sondern dem einzigartigen Sieg für sich und uns entschieden hat.

Um ihn geht es. Und mit dieser Sicht wirbt er tagtäglich um uns.

Nun sind wir dran uns zu entscheiden!

Eine gesegnete Zeit

Manuel

teilen |

zurück zu News