News

Angedacht - Bethesda

11. März 2016 10:15 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, BW, NRW, Jugend, MRV

Foto: Berthold Werner, wikimedia.org

Du sitzt in deinem Sessel und folgst aufmerksam dem Bericht über die rat- und hilflosen Menschen an den südlichen Grenzen zu Europa? Was du hier aus der Ferne siehst, sah Jesus am Teich zu Bethesda.

Du gehst durch die Stadt und hörst die bohrenden Fragen derer, die, ohne Heim und Einkommen, um deine Hilfe bitten? Was du da hörst, hörte Jesus am Teich zu Bethesda.

Gefühlsmäßig scheint dich das Elend der Hungernden und vom Krieg bedrohten Menschen zu packen und nicht mehr loszulassen? Was dich hier fesselt, führte Jesus zu den Menschen am Teich zu Bethesda.

Eine Feststellung, nicht mehr, aber auch nicht weniger:

Angesichts alltäglich neuer Meldungen von Krieg, Hunger, Ausgrenzung und Verfolgung droht unser ‚Radar’ sich wegen Überlastung abzuschalten. Dabei waren wir bisher nie vor Ort der grausamen Geschehnisse. Wir sind auch nur in den seltensten Fällen so nah dran, dass wir noch wirklich betroffen sind.

Fragen, die mich in diesen Tagen nicht mehr loslassen:

Was würde Jesus heute an meiner Stelle tun? Wie würde er den Situationen, und vor allem den Menschen begegnen?      

Die aus den Antworten resultierenden Ideen, Wege und Erkenntnisse sind es, die mich, mein weiteres Denken, vor allem aber Handeln fordern. Fordern, mich an dem Handeln des HERRN  zu orientieren.                                  (Matthäus. 25:40ff)

Die Welt lieben, wie Jesus...!

Eine gesegnete Zeit!

Manuel

teilen |

zurück zu News