News

Angedacht - Veränderungen

14. August 2015 10:30 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, BW, NRW, Jugend, MRV

Foto: Dr. Stephan Barth, pixelio.de

In B. Brechts Geschichte von Herrn Keuner ist der kurze aber prägnante Dialog von Herrn Keuner und einem Mann, den er schon seit längerer Zeit nicht mehr gesehen hatte, zu finden. Der Mann begrüßte ihn mit den Worten: „Sie haben sich gar nicht verändert!“ Darauf antwortet Herr K: „Oh!“ und erbleicht.

Unsere vielfältige und so komplexe Welt ist einer pausenlosen Veränderung unterworfen. Sie dreht und wandelt sich in einem unaufhaltsamen Prozess. Jeder Mensch, jedes Lebewesen trägt diesen Ablauf in sich.

Trotz aller Bemühungen der Wissenschaft, den Veränderungsprozess, z.B. des Alterns, aufzuhalten, nimmt die Veränderung ihren unaufhaltsamen Lauf. Die einen genießen die Veränderungen. Alles andere wäre für sie langweilig. Andere hingegen leiden unter den sich ständig ergebenden Neuerung, die sie teilweise krank machen.

Von der einzigen Macht, die dieser Entwicklung nicht unterworfen ist, wird mehrfach in der Bibel berichtet. Es ist Gott, der Schöpfer, der für alle Zeit derselbe ist!

Aus diesem Grund ist sein Angebot, mit uns eine enge Beziehung zu pflegen ein unbeschreiblich großzügiges Angebot! Seine Verheißungen, die er mit diesem Angebot verbindet sind von einer ganz besonderen Art. Denn sie sind ebenfalls keiner Veränderung unterworfen.

Deshalb ist das Angebot Jesu, dass er alle Tage, bis zum Ende der Welt - und darüber hinaus - bei uns sein wird, so etwas Besonderes! Ein beruhigender und schöner Gedanke vor einem - vielleicht sehr abwechslungsreichen - Wochenende!  Offenbarung 1:8

Eine gesegnete Zeit!

Manuel Bendig

teilen |

zurück zu News