News

Angedacht - Slow Jüngler

17. Juli 2015 10:40 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, BW, NRW, Jugend, MRV

Foto: Jenzig71 pixelio.de

Die Schnecke gilt als Wahrzeichen. Das Schneckentempo bestimmt den Takt der Mahlzeiten. Slow Food wurde 1986 von der gleichnamigen Organisation als Begriff geprägt für genussvolles, bewusstes und regionales Essen und bezeichnet eine Gegenbewegung zum uniformen und globalisierten Fastfood.

Dass es dabei nicht um langsames Essen geht, verleiht  dem Ganzen in unserer schnelllebigen Zeit einen gewissen Charme. Denn im Vordergrund stehen bewusst Attribute wie genussvoll, bewusst und regional.

Während der ‚Fast Foodler’ seine Mahlzeiten in vielen Fällen mal eben zwischen den Stationen seines Einkaufs ganz nebenbei einnimmt, ist der ‚Slow Foodler’ darauf bedacht sein Mahlzeiten genüsslich und bewusst zu zelebrieren.

Ehe der geneigte Leser nun in das bekannte Muster des Be- und Abwertens der ein oder anderen Speisegewohnheit entgleitet ist es die Taktung, auf die ich unsere Aufmerksamkeit lenken möchte.

Wer der Einladung Gottes, den Tag mit ihm zu begehen, folgt, wird sich angesichts seines Tagespensums der Frage widmen müssen, in welcher Taktung er dieser Einladung zu folgen beabsichtigt.

Bist du der ‚Fast Jüngler’, der mal eben noch schnell... oder pflegst du deine Beziehung zu dem Herrscher dieser Welt, der sein ganz besonderes Augenmerk auf dich legt, ‚genussvoll’, bewusst und auf deine Situation angepasst als ‚Slow Jüngler’? - Matthäus 6:33

Eine gesegnete Zeit!

Manuel Bendig

teilen |

zurück zu News