News

Angedacht - Einheit in Vielfalt

10. Juli 2015 10:30 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, BW, NRW, Jugend, MRV

Foto: Hajo Rebers pixelio.de

Es waren einmal Menschen, die auf wunderbare Art und Weise zusammen fanden. Sie spürten, dass sie irgendwie gleich ticken. Ihre Gedanken, Bedürfnisse und ihr Gespür für den Glauben an Gott, seinen Sohn Jesus Christus und die Verheißungen der Bibel, schienen sich zu decken und auf wunderbare Weise zu ergänzen.

An den Stellen, wo sie unterschiedlicher Meinung waren, fragten sie sich was die gemeinsam genutzte Quelle, das Wort Gottes, die Bibel über die betreffenden Themen sagt. Diese Menschen fragten nicht nach den Buchstaben, sondern nach dem Geist, dem Prinzip Gottes, die hinter allem stehen.

Schon von ihrem Äußeren waren sie  verschieden. Sie kamen aus den unterschiedlichsten Ecken der Erde, aus vielerlei Kulturen und Ethnien. Aber sie waren sich in ihrer Vielfalt darin einig, dass sie sich durch den, der der Herr über allem ist, darauf verlassen können, dass trotz ihrer Unterschiedlichkeit die Einheit bewahrt werden würde.

Sie standen für Einheit, die nicht nach Uniformität fragt. Ihre Vielfalt, die den Reichtum und die Kreativität ihres Schöpfers unterstrich, war ihnen ein wichtiges Anliegen.

Eines Tages, viele Jahrzehnte, nachdem sie so wunderbar zusammentrafen, stellten sie fest, dass ihr Verständnis von der Einheit sich unterschiedlich entwickelt hatte. So unterschiedlich dass ihre Angst vor der Vielfalt ihre viel gelobte Einheit zu zerstören drohte...

Die Fragen, die unbeantwortet übrig blieben, waren (sind) die Fragen nach Toleranz, Respekt vor der Andersartigkeit und der Stellung des eigenen Willens im Lichte des Wortes Gottes.

Nur ein Märchen, weil es mit ‚es waren einmal’ beginnt? Was hältst du im Blick auf die Vielfalt in deinem Umfeld heute aus, ohne deinen Glauben und deine Identität zu verlieren? -Epheser 4

Eine gesegnete Zeit!

Manuel Bendig

teilen |

zurück zu News