News

Angedacht - Meinseins?

28. November 2014 10:45 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, BW, NRW

Foto: baxel - pixelio.de

Herbert Grönemeyer, deutscher Musiker, Musikproduzent, Sänger und Schauspieler, gab in der vergangenen Woche ein längeres Interview im Fernsehen. Da konnte man neben seinen Informationen zu seinem neusten Musik-Album auch einiges über seine Ansichten zum Leben an sich hören.

Ein Randthema, das sich im Zusammenhang mit seinem neuen Album ergab, sollte uns weiter nachdenken lassen. Sinngemäß fragte er: Wieso bestellt sich keiner bei einem Schreiner einen Tisch, holt ihn nach Fertigstellung in der Werkstatt ab und marschiert, ohne ihn zu bezahlen, in Richtung Ausgang? Die Antwort, die wir geben würden ist so klar, wie die Frage lächerlich erscheinen mag. Das geht nicht, das wäre Diebstahl.

Die sich daraus weiter ergebende Frage ist dann nicht mehr lächerlich. Wieso nehmen Menschen sich das Recht, Musik im Internet zu kopieren ohne Erlaubnis, bzw. ohne sie zu bezahlen?

Bevor wir jetzt beginnen über Ausnahmen, Gesetzeslücken etc. zu diskutieren, wäre diese Frage eine gute Gelegenheit darüber nachzudenken, mit welcher Haltung gegenüber anderen wir uns im täglichen Leben bewegen.

Fragen, die bei mir übrig bleiben, denen ich mich ernsthaft stellen möchte: Ist Wahrhaftigkeit nur so ein Wort, oder lebe ich sie auch konsequent? Wie hoch ist meine Hemmschwelle, wenn es um geistiges Eigentum anderer geht? 

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern eine ‚besinnliche' Woche! 

Eine gesegnete Zeit!

Manuel Bendig

teilen |

zurück zu News