News

Angedacht - Funkkopfhörer

14. November 2014 09:45 von Manuel Bendig | Kategorie: NRW, Hansa, NIB, BW

Foto: unbekannt

...gehören zu den wirklich sinnvollen Errungenschaften in der modernen Landschaft der Unterhaltungselektronik. Ob beim Joggen, vor dem heimischen Fernsehgerät oder als Verstärkung für ‚Schwerhörige’ im Gottesdienst, überall finden sie ihren sinnvollen Einsatz.

Für die einen sind sie Hilfestellung im ohnehin schweren Alltag, für die anderen ein ‚Ruhepol’, weil der Partner seine Lieblingsmusik hört, ohne seine Umgebung zu stören. Und das alles ohne störendes Kabel.
Wie es im Detail funktioniert, davon haben wohl die meisten Nutzer dieser Erfindung nicht den blassesten Schimmer. Denn man sieht nichts, fühlt nichts, aber hört alles – und je nach Ausführung in einer exzellenten Qualität.

Das Leben mit Gott funktioniert so ähnlich. Ihn sehe ich auch nicht. Und wenn ich mein Leben so ansehe, dann fühle ich ihn auch nicht. Seine Nähe, Berührung kann ich nicht auf meiner Haut spüren.
Und dennoch erlebe ich ihn. Ich merke, wie mein Leben von ihm begleite wird, wie ich ohne eine Leitung, ein Kabel o.ä. mit ihm verbunden bin – und das in einer exzellenten Qualität.

Seine Qualität, und da liegt der wesentlicher Unterschied zum Kopfhörer, ist immer exzellent! Wenn ich sie nicht so exzellent spüre, liegt das meist an meiner Empfangsbereitschaft.
In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern ein gesegnetes Wochenende, an dem wir unsere Empfangsbereitschaft mal wieder überprüfen und neu justieren können.     (Psalm 139:2-6) 

Eine gesegnete Zeit

Manuel Bendig

teilen |

zurück zu News