News

Angedacht - 3..2..E1NS...?

03. Oktober 2014 13:30 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, BW, NRW

Quelle: Adventjugend

Die Überschrift erinnert dich an die Werbung eines Internet-Portals, mit dessen Hilfe täglich Millionen von Menschen ihre Einkäufe tätigen? Gut, dann fesselt sie ja deine ganze Aufmerksamkeit! Und das ist gut so!

Die Idee für den Werbeslogan liegt in der Idee begründet, dass man dort Waren und auch gebrauchte Gegenstände ver- und ersteigern kann.

Um etwas günstig ersteigern zu können bedarf es mehrerer Voraussetzungen. Ein Computer, Tablett oder Smartphone mit der entsprechend schnellen und sicheren Internetverbindung. Dazu etwas Geschick und eine klare Vorstellung, welchen Preis man für den in Frage kommenden Gegenstand ausgeben möchte.

In den letzten Sekunden einer Auktion laufen die Gebote heiß. Jeder Bieter möchte natürlich gewinnen... Hat man eine Auktion gewonnen, ist der Gegenstand erst mal ‚meins’, durchlebt man (meist nur kurze Zeit) ein ganz besonderes Glücksgefühl.

Wie ist das bei dir, in deiner Beziehung zu Gott? Hast du da vorher auch den Preis bestimmt, wie viel sie dir wert ist? Bist du gut ausgerüstet? Stimmt deine Hardware? Und vor allem: steht deine Verbindung zu ihm stabil?

Ach ja, damit kein Zweifel aufkommt, bzw. der Vergleich mit dem Auktions-Portal überbewertet wird. Endet der anfangs erwähnte Webeslogan mit dem bekannten  ‚3..2..1..Meins! Ist das in der Verbindung zu Gott genau entgegengesetzt. Bei ihm heißt er

3..2..E1NS.. SE1NS! - Und das ‚Glücksgefühl’ ist nicht nur von kurzer Dauer!

Eine gesegnete Zeit!- Besonders in Kassel ;-)

Manuel Bendig

teilen |

zurück zu News