News

Angedacht - Danke für die Umleitung

04. April 2014 00:00 von Manuel Bendig | Kategorie: Hansa, NIB, Bayern, BW, NRW

Quelle: Uwe Miserius RP-online.de

Kürzlich führte durch die eher ruhige und beschauliche Straße, in der ich die ruhige Wohngegend genieße, eine Umleitung. In einer der Parallelstraßen wurde eine Baustelle eingerichtet, die dort eine weitere Nutzung für den Straßenverkehr unmöglich macht.

In der Vergangenheit, so erinnere ich mich bei dem Anblick der vielen Autos, LKW und Busse, habe ich mich öfter zu dem ‚Lärm’ geäußert, der durch die Autos, die durch unsere Straße fahren, verursacht wurde.
Durch die Umleitung merke ich, dass ich seinerzeit nicht wusste, wovon ich rede. Ich merke auf einmal, wie beschaulich und ruhig unsere kleine Straße vor der Umleitung war.

Wie oft bemängeln wir Situationen als unzumutbar, ohne auch nur annähernd zu ahnen, dass es auch ganz anders – viel schlimmer - sein könnte. Wie oft denken wir: schlimmer geht nimmer!?

Aus der Umleitung lerne ich, dass ich öfter für die vielen Kleinigkeiten und scheinbare Selbstverständlichkeiten dankbar sein darf.

Ich lerne aus der Umleitung aber auch, dass ich die Gegebenheiten des Lebens vor meiner Beurteilung aus mehreren Blickwinkeln betrachten sollte.

Wie viel mehr gilt dies in den Beziehungen zwischen Menschen...! 

Eine gesegnete Zeit Manuel Bendig

teilen |

zurück zu News